Kampfkunst und Selbstverteidigung für Kinder von 7 bis 11 Jahren

Hier lernt Ihr Schulkind Fertigkeiten, die es in vielen Lebensbereichen anwenden kann:

  • Selbstbewusstsein: Ihr Kind lernt, wie es sich in brenzlichen Situationen verteidigen kann
  • Disziplin & Respekt: Hilft in der Schule und im späteren Leben
  • Fitness: Die Grob- und Feinmotorik wird trainiert. Das steigert Koordination und Kontrolle
  • Mobbing: Ihr Kind lernt richtig mit dem Thema umzugehen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Kampfkunstschule Alexander Thies in Münster!

Zum Probeunterricht anmelden

Selbstverteidigung für Kinder in Münster

Kinder im Grundschulalter erleben die besten Jahre. Sie beherrschen ihr Vokabular und Problemlösungs-Fähigkeiten. Jedoch möchten sie keine völlige Unabhängigkeit von den Erwachsenen. Dies macht die Lehrer-Schüler-Beziehung so stark als je zuvor.

Jedoch mangelt es den Kindern in diesem Alter an Kernkompetenzen.

Und obwohl sie sehr intelligent sind, haben sie Schwierigkeiten mit älteren Kindern klar zu kommen. Wir haben dafür eine Lösung gefunden und zwar haben wir ein Programm nur für sie entwickelt. Das Programm richtet sich an ihrem Entwicklungsstand und passt sich an ihr abenteuerliches Verhalten und jugendliche Natur, während sich gleichzeitig erfolgsorientierte Fähigkeiten bilden. Durch dieses Kampfkunstprogramm konnten wir sehr viele positive Ergebnisse bei den Kindern von sieben bis elf Jahren erzielen.

Dieses Wissen trägt dazu bei, dass Kinder mutiger werden und dadurch auch selbstbewusster!

Des Weiteren möchten wir eine Übersicht über die Entwicklungsstadien der Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren erstellen:

  • Physisch: sie haben in der Regel schwache Feinmotorik, deshalb ist die „feine“ Technik ebenfalls nicht vorhanden. Außerdem neigen sie immer noch dazu zu stolpern, wenn sich ihr Körper in schnelle Bewegung befindet, deshalb sind etwas kompliziertere Bewegungen immer noch unkoordiniert.

    ▶ Es ist normal, dass Kinder in diesem Alter am Anfang mit verschiedenen Block-, Tritte und Selbstverteidigungstechniken und mit der Körperhaltung zu kämpfen haben. Ebenfalls sieht es klar dass sie zunächst beim Springen, Drehen, Fußwechsel, usw.

    ▶ Mit unserem Programm wollen wir es schaffen,dass die Kinder die oben erwähnten Techniken, nämlich Blocken, Kicken, Selbstverteidigungstechniken sauber und mit der entsprechenden Körperhaltung schaffen.

  • Intellektuell: sie sind extrem klug, aber sie können sich nur schwer konzentrieren, wenn sie umgeben von Ablenkungen sind.

    ▶ Wir erwarten, dass sie den Fokus verlieren, wenn um sie herum etwas anderes „interessantes“ passiert. Ebenfalls ist es normal, dass sie einfache Kommandos vergessen, weil sie sehr unkonzentriert sind und sie nicht wahrnehmen.

    ▶ Das Ziel unseres Programmes ist es ihnen beizubringen sich auf die Aufgabe konzentrieren zu können, trotz vieler Ablenkungen. Ebenfalls lernen sie sich Kommandos zu merken ohne darüber großartig nachzudenken.

  • Emotional: sie sind sehr stabil und lieben Herausforderungen. Allerdings zeigen sie große Angst, wenn sie ein wenig überfordert sind.

    ▶ Kinder in diesem Alter sind meistens emotional stabil. Allerdings haben sie Angst, wenn sie im Mittelpunkt stehen. Doch das ist normal.

    ▶ Das Ziel unserer Programms bezogen darauf ist es den Kampfkunst Kindern zu helfen ihre Ängste zu besiegen. Es soll ihnen helfen Herausforderungen zu überstehen, besonders wenn sie kurz davor sind aufzugeben. Sie lernen an sich zu glauben, weil wir es tun.

  • Sozial: sie lieben es mit anderen zu interagieren. Vor allem mit Erwachsenen. Doch sie mögen es nicht, wenn ihnen irgendwas unfair erscheint. Dann weisen sie entschieden darauf hin und wollen gehört werden.

    ▶ Es passiert oft, dass sie uns unterbrechen, wenn sie denken, dass irgendwas nicht stimmt. Ihren Standpunkt machen sie dann mit großer Entschlossenheit deutlich.

    ▶ Mit unserem Programm möchten wir ihnen helfen zu lernen wie und wann sie Probleme und Herausforderungen am besten ansprechen ohne den Gesamtfluss des Unterrichts zu unterbrechen.

Zum Probeunterricht anmelden

"Hier sind wir richtig!"

Wir suchten für unseren Sohn eine Alternative zur Ergotherapie, damit er Konzentration und Motorik auf eine sportlichere und spielerische Art verbessern, und sein Selbstbewusstsein weiter stärken konnte. Kampfsport sollte es werden. Aber bei uns im Sportverein musste man für Karate 12 Jahre alt sein und unser Sohn war gerade 7 Jahre. Über Bekannte haben wir von der Kampfkunstschule von Alexander Thies gehört. Wir Eltern und auch unser Sohn waren nach dem Probetraining begeistert und wussten:
"Hier sind wir richtig!" Über drei Jahre Training verbesserten sich auch im Schulsport Motorik und Leistungen.
Mittlerweile ist unser Sohn 10 Jahre alt, gehört zu den Jungs im "roten Anzug" und ist stolzer Besitzer des braunen Gurtes.
MfG
Marion

Einblick ins Trainig

Durch die Arbeit mit den sieben- bis elfjährigen haben sich acht entwicklungsrelevante, altersspezifische Fertigkeiten herauskristallisiert:

  1. Geschicklichkeit
  2. Technik
  3. Mut
  4. Beweglichkeit
  1. Intensität
  2. Durchhaltevermögen
  3. Schnelligkeit
  4. Konzentration

Wir behandeln immer eine der Fertigkeiten pro Unterrichtseinheit (In der Reihenfolge). Während jeder Einheit führen wir ein Kampfkunst-Warm-Up durch, entsprechend der Fertigkeit des Tages. Stretching und mehrere Drills dürfen nicht fehlen. Die neu gelernten Techniken sollen die Kinder in der Stunde vormachen um sich das entsprechende Streifen zu verdienen. Ein Mal die Woche findet ein Mattengespräch über das Monatsthema statt. Sie müssen acht Streifen verdient haben um dich für die nächste Gurtprüfung qualifizieren zu können. Nach dem sie den neuen Gürtel geschafft haben laufe sie die acht Fertigkeiten von vorne durch, allerdings mit anspruchsvolleren Drills und Techniken, um alle wieder fordern zu können.

Zum Probeunterricht anmelden

"Es hat ihm richtig Spaß gemacht...!"

Unsere Kampfkunstkinder wissen, sich zu wehren und in schwierigen Situationen
richtig zu handeln.

Wir möchten aus schüchternen, kleinen Kindern erfolgreiche, junge Menschen machen, die mit einer positiven Lebenseinstellung durchs Leben laufen. Menschen, die wissen wie man sich Ziele setzt und wie man diese erreicht. Menschen, die Erfolgreich-sein verstehen und es anstreben. Kampfsport für Kinder ist dafür optimal geeignet.

Wie Sie sehen können, hat das Kampfkunst-Training in unserer Kampfkunstschule in Münster eine ganz neue Ebene erreicht. Wir verwenden grundlegende Elemente des traditionellen Lehrplans um angemessene Fertigkeiten für die 7 bis 11 jährigen zu bauen. Das heißt, Ihr Kind lernt und wächst in einem Tempo, das nicht zu leicht und nicht zu anspruchsvoll ist. Das Beste daran ist, dass unser Programm Ihr Kind mit Fertigkeiten ausstatten wird, das es in jedem Bereich seines Lebens benutzen wird.

Mobbing

Anti-Mobbing ist ein großes Thema in unserer Kampfkunstschule. Der Zweck unsers Anti-Mobbing-Programms ist es, unseren Kampfkunst-Kindern, unabhängig von der Altersstufe, bei der Überwindung von negativen Auswirkungen aufgrund von Mobbing, zu helfen. Im Rahmen dieser Maßnahme lernen unsere Kampfkunst-Kinder folgendes:

  • Was ist Mobbing? Mobbing erkennen, manchmal handelt es sich um Spaß;
  • Bewusstsein–wie erkenne ich das Verhalten eines Tyrannen;
  • Vermeidung–realistische Möglichkeiten zur Verhinderung, selber tyrannisiert zu werden;
  • Durchsetzungsfähigkeit–wie Mobbing gestoppt wird;

Forschungen zeigen auf, dass die höchsten Mobbing-Quoten in den Altersstufen der 5. - 7. Klasse zu finden sind. Ziel des Programms ist es, das Mobbing-Verhalten und seine Auswirkungen zu minimieren.

Menschen, die andere Menschen mobben, versuchen das Selbstvertrauen zu schwächen, um ein Ungleichgewicht herzustellen. Durch dieses Ungleichgewicht versuchen sie dann diesem Menschen zu schaden, indem sie:

  • seine Gefühle verletzen
  • ihn öffentlich demütigen
  • über ihn Gerüchte verbreiten
  • ihn beschimpfen
  • ihn körperlich, durch Schläge, Tritte, Rempeln oder „Schubsen“ verletzen

Die Kinder in unserer Schule lernen warum Mobbing schlecht ist,  Mobbing zu erkennen und was sie tun sollen, wenn sie merken, dass ein anderes Kind gemobbt wird.

Für mehr Informationen über dieses Thema erreichen Sie uns unter: 0173/ 211 9251.

Foto oben: 78692112 - Karate © fotoinfot