Karate für Kinder von 3 bis 4 Jahren in Münster

Karate für Kinder von 3 bis 4 Jahren in Münster.

Kampfsport für 3-Jährige in Münster

Die drei bis vier Jährigen lieben physische Aktivitäten und alles was mit Spielen zu tun hat. Sie haben stark entwickelte Imaginationsfähigkeiten und einen starken Sehnsucht danach unabhängiger von ihren Eltern zu sein. Die Schwierigkeiten, die wir bei dieser Altersgruppe entdeckt haben ist, dass sie es sich schwer tun mit der Struktur einer Gruppenumgebung. Die Lösung, die wir gefunden haben, besteht darin, ihnen ein eigenes Programm zur Verfügung zu stellen, das auf ihren Entwicklungsstand auf eine Art und Weise ausrichtet ist, die sie unterhält und gleichzeitig Fähigkeiten aufbaut, die sie zum Erfolg führen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Entwicklungsstadien von Kindern zwischen 3 und 4 Jahre näher bringen:

arrow

 

PHYSISCH: typisch für das Alter ist ein niedriger Ton du eine schlechte Hand-Augen-Koordination.

  • Wir erwarten, dass sie anfänglich beim Schlagen die Arme runter fallen lassen und dass sie beim Springen und Kicken auf dem Boden fallen. Ebenfalls erwarten wir, dass sie kein räumliches Bewusstsein besitzen, so dass sie oft Dinge fallen lassen, die wir ihnen zuwerfen.
  • Das Ziel des Programms ist es: ihnen das Schlagen beizubringen ohne dass sie ihre Arme hängen lassen; und das Kicken und das Springen ohne dass sie selber fallen. Ebenfalls sollen sie Objekte fangen können, die von verschiedenen Richtungen und Entfernungen kommen.
arrow

 

INTELEKTUELL: sie haben ein begrenztes Vokabular, daher ist das Lernen auf visuelle und kinästhetische Aktivitäten beschränkt.

  • Wir erwarten, dass sie bei komplizierteren Aktivitäten den Fokus verlieren. Ebenfalls erwarten wir, dass sie Schwierigkeiten haben mit Befehlen, die mehr als zwei Anweisungen beinhalten.
  • Das Ziel ist es: sie sollen lernen verbale Befehle zu verstehen ohne visuelle Demonstration. Des Weiteren sollen sie lernen sich an Regeln und Befehle erinnern ohne daran von unserer Seite aus erinnert zu werden.
arrow

 

EMOTIONAL:  normalerweise haben Kinder in diesem Alter starke Vorlieben und Ängste, weshalb sie außerhalb ihrer Grenzen agieren, wenn ihre Emotionen außer Kontrolle geraten.

  • Wir erwarten, dass sie von der Matte rennen wenn sie Angst haben. Ebenfalls wird es normal sein, das sie sich zurückziehen oder still werden, wenn etwas ihnen Angst macht oder nicht nach ihrem Wunsch abläuft.
  • Das Ziel unseres Programms ist es: den Kindern zu helfen Anweisungen zu folgen und durch eine Übung hindurchzuhalten auch wenn sie anfangs sehr emotional sind.
arrow

 

SOZIAL: sie sind typischerweise sehr egozentrisch.  Aufgrund ihres begrenzten Vokabulars verläuft ihre Kommunikation meistens physisch.

  • Wir erwarten, dass sie sich gegenseitig verhöhnen, zum Beispiel, sich fallen zu lassen, wenn ein Karatefreund hinfällt. Ebenfalls ist es normal, dass sie in Dinge krachen, wenn sie aufgeregt sind.
  • Unser Ziel an diesem Punkt ist ihnen zu helfen gute soziale Fähigkeiten aufzubauen, wie das räumliche Bewusstsein aufzubauen; nicht zu unterbrechen, wenn andere sprechen; und anständig in einer Reihe zu warten, bis sie dran gekommen sind.